Zum Hauptinhalt springen

Untersaaten, Zwischenfrüchte und Mischkulturen

Humus aufbauen – Bodenfruchtbarkeit steigern

Mit dem Thema Humusaufbau treffen Sie in vielerlei Hinsicht genau ins Schwarze: Es ist der wichtigste Beitrag der Landwirte zur Klimarettung, steigert die Bodenfruchtbarkeit, spart Betriebsmittel und schützt vor Erosionen.

Humus bildet sich vor allem aus Rückständen von Pflanzen. Durch Untersaaten, Zwischenfrüchte und Mischkulturanbau steigern Sie die Fruchtbarkeit der Böden und fördern das Bodenleben. So werden die Kulturen in der Folge stabiler gegenüber Extremwetterereignissen, die Böden erosionsbeständiger und der Düngebedarf sinkt. Letzteres ist nicht zuletzt wirtschaftlich hoch attraktiv und vor dem Hintergrund zunehmender Restriktionen.

Sie erfahren im Online-Seminar

✔ Die neue Humustheorie und deren Bedeutung für die praktische Landwirtschaft

✔ Wie Nährhumus, Dauerhumus und Huminstoffe gezielt aufgebaut werden

✔ Praktische Maßnahmen für den Humusaufbau

✔ Alles über den Nutzen von Untersaaten: Welche Untersaat für welche Kultur?

✔ Alles über den Nutzen von Zwischenfrüchten: Welche Zwischenfrucht für welche Situation?

✔ Alles über den Nutzen von Mischkulturen: Welche Mischkulutrpartner eigenen sich besonders? Wie funktioniert bestmögliche Beikrautkontrolle?


Ihre Referenten

  • Dr. Gernot Bodner ist Ökologe, Bodenphysiker und Privatdozent an der Universität für Bodenkultur Wien. Die neue Humustheorie und deren Nutzen für die Praxis ist das zentrale Thema seiner Arbeit.
  • Jan Henrik Schulz ist Produktmanager im Team Biodiversität bei der DSV.

Organisatorisches

Zeit

27.01.2022
19:00 - 22.00 Uhr 

Format/Ort

Online-Seminar
Für die Teilnahme an Online-Seminaren ist eine stabile Internetverbindung Voraussetzung

Teilnahmegebühr

89 € Regulärer Preis

Ansprechpartner

Gesine Schnabel
+49 (069) 24788 – 453

Veranstaltungsdurchführung

Partner